Weiterbildung: Hotelsoftware, Hotelsicherheit, Sicherheitstechnik

wilkon.academy

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 08. Oktober 2018

§ 1 Geltungsbereich, Anbieter und belieferter Kundenkreis

(1) Geltungsbereich

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Kurse und Angebote der wilkon Akademie GmbH & Co. KG (nachfolgend wilkon), die über die Internetseiten bzw. den Webshop von wilkon oder die telefonische Bestellhotline (+49 (0)911 600 44 58 0 angeboten werden. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen werden hiermit ausdrücklich widersprochen.


(2) Informationen zum Anbieter
Nachfolgend finden Sie ausführliche Kontaktinformationen zu wilkon:
 
wilkon Akademie GmbH & Co. KG
Ulmenstraße 52d
90443 Nürnberg

Geschäftsführer:
Markus Endres

Amtsgericht Nürnberg HRA 16787

USt-Id-Nr.: DE294501291
Steuer-Nr.: 240 182 01026
Finanzamt Nürnberg-Süd

Persönlich haftende Gesellschafterin:
wilkon Akademie Verwaltungs GmbH
Amtsgericht Nürnberg: HRB 30360

(3) Kundenkreis

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Das Angebot aus dem Webshop und der telefonischen Buchungshotline wendet sich lediglich an Verbraucher, Unternehmen sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts bzw. ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen innerhalb Deutschlands. Auch etwaige Lieferadressen müssen sich jeweils innerhalb Deutschlands befinden. In allen anderen Fällen sollten Sie ggf. vorab telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen. Wir werden dann prüfen, ob und zu welchen Konditionen die von Ihnen gewünschten Produkte ins Ausland geliefert werden können.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Unverbindlichkeit des Angebots
Die Darstellung unseres Kursangebots und weiterer Produkte auf unserer Website bzw. in unserem Webshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern lediglich einen unverbindlichen Online-Katalog. Änderungen und Irrtümer bei den Kurs- und Produktbeschreibungen bleiben vorbehalten. Hierauf wird in allen Kurs- und Produktbeschreibungen eigens hingewiesen.
 
(2) Vertragsschluss

a) bei Bestellung im Webshop
Durch Anklicken der Schaltfläche "Kaufen" geben Sie eine verbindliche Bestellung bzw. Kursbuchung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren und Dienstleistungen ab. Dabei sind die Kenntnisnahme dieser AGB und unserer Datenschutzbestimmungen zu bestätigen. Im Anschluss können Sie eine Zusammenfassung der Bestellung ausdrucken. Sie sind fünf Tage an diese Bestellung gebunden. Sie erhalten jedoch unmittelbar nach der Bestellung auch eine Eingangsbestätigung per E-Mail an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse. Die Eingangsbestätigung enthält eine detaillierte Aufstellung der gebuchten Kurse, Kurstermine und -orte, ggf. weitere Bestellpositionen und Preise mit Versand- und Nachnahmegebühren sowie eine Ausfertigung dieser AGB (mit Widerrufsbelehrung) in Textform. Die Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Kaufvertrags dar, sondern dient lediglich zu Ihrer Information. Der Kaufvertrag gilt dann als geschlossen, wenn

  • Der Teilnahmevertrag für einen Kurs bzw. der Kauf eines anderen Produktes gilt dann als geschlossen, wenn wir Ihnen innerhalb von fünf Tagen nach Ihrer Bestellung eine entsprechende Auftragsbestätigung per E-Mail an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse mit weiteren Informationen zur Zahlung zusenden;
  • bei Warenbestellungen, wenn Sie innerhalb von fünf Tagen nach Ihrer Bestellung keine anderslautende Information von uns per E-Mail oder Fax erhalten (z.B. weil wir wider Erwarten selbst nicht vom Hersteller beliefert werden),
  • oder bei der Zahlungsart "Vorkasse", sobald Sie von uns nach Prüfung Ihrer Bestellung eine Auftragsbestätigung mit detaillierten Kontoinformationen und Hinweisen zur Zahlung erhalten (diese Auftragsbestätigung erhalten Sie an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse), 
  • oder bei den Zahlungsarten "PayPal" bzw. "PayPal Express", sobald Sie Ihren Zahlungsvorgang bei PayPal abgeschlossen haben und diese Zahlung von PayPal zur Bearbeitung angenommen wurde, 
  • oder bei der Zahlungsart "Sofort" bzw. "Sofortüberweisung", sobald Sie Ihren Zahlungsvorgang bei Sofort bzw. Sofortüberweisung abgeschlossen haben und diese Zahlung auf unserem Bankkonto eingeht.

b) bei der telefonischen Bestellhotline

Bei telefonischer Bestellung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung Ihrer Bestellung per E-Mail oder Fax an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse oder Fax-Nummer. Die Eingangsbestätigung enthält eine detaillierte Aufstellung der gebuchten Kurse, Kurstermine und -orte, ggf. weitere Bestellpositionen und Preise mit Versand- und Nachnahmegebühren sowie eine Ausfertigung dieser AGB (mit Widerrufsbelehrung) in Textform. Die Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Kaufvertrags dar, sondern dient lediglich zu Ihrer Information. 

  • Bei der Zahlungsart "Vorkasse" gilt der Kaufvertrag als geschlossen, sobald Sie von uns nach Prüfung Ihrer Bestellung eine Auftragsbestätigung mit detaillierten Kontoinformationen und Hinweisen zur Zahlung erhalten und Sie den Rechnungsbetrag innerhalb der in der Rechnung benannten Frist an uns überweisen. Die Auftragsbestätigung erhalten Sie an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse oder Fax-Nummer.
  • Bei der Zahlungsart "Paypal" gilt der Kaufvertrag als geschlossen, sobald Sie von uns nach Prüfung Ihrer Bestellung eine Auftragsbestätigung mit Rechnung sowie eine Zahlungsanforderung via Paypal erhalten und Sie dieser Zahlungsanforderung innerhalb der in der Rechnung benannten Frist nachkommen. Die Auftragsbestätigung erhalten Sie an die von Ihnen genannte E-Mail-Adresse oder Fax-Nummer.
  • Bitte beachten Sie, dass telefonische Bestellungen ausschließlich per Vorkasse oder Paypal abgewickelt werden. Wünschen Sie eine andere Zahlungsart, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot. 

c) bei individuellen Angebotsanfragen bzw. bei Bestellung per Fax

Bei individuellen telefonischen Anfragen oder Anfragen per E-Mail erhalten Sie von uns ein Angebot zusammen mit diesen AGB (mit Widerrufsbelehrung) in Textform an die uns von Ihnen genannte Postanschrift, E-Mail-Adresse oder Fax-Nummer. Unser Angebot enthält eine detaillierte Aufstellung der Kursbezeichnungen, Terminangaben zu den gebuchten Kursen, die Kursgebühren, ggf. weitere Pauschalen bzw. Stundensätze für Serviceleistungen (z.B. für individuelle Kursformate etc.), ggf. Anfahrts-, Liefer- und Übernachtungskosten bei Inhouse-Trainings ggf. weitere Bestellpositionen und Preise mit Versand- und Nachnahmegebühren sowie eine Ausfertigung dieser AGB (mit Widerrufsbelehrung).

  • Mit der Rücksendung des unterschriebenen Angebots per Fax oder Post gemeinsam mit der Bestätigung der Kenntnisnahme unserer AGB innerhalb der genannten Angebotsfrist gilt der Kaufvertrag als geschlossen.
  • Senden Sie uns unser Angebot und die Kenntnisnahme der AGB erst nach der Angebotsfrist zurück, geben Sie ein verbindliches Angebot zu den in unserem Angebot benannten Konditionen ab und sind fünf Tage an dieses Angebot gebunden. Der Kaufvertrag gilt dann als geschlossen, wenn wir Ihnen innerhalb von 5 Tagen zur Annahme Ihres Angebots eine Auftragsbestätigung an die im Angebot benannte E-Mail-Adresse, Fax-Nummer oder Postanschrift zusenden.

§ 3 Preise, Versandkosten und Nachnahmegebühren

(1) Preise
Die auf den Kurs- und Produktseiten im Webshop und innerhalb von Bestellungen genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Bei Inhouse-Trainings kommen womöglich weitere Fahrt- und Übernachtungskosten hinzu, die wir Ihnen nach Eingang Ihrer Bestellung schnellstmöglich für den jeweiligen Veranstaltungsort mitteilen. Die Preise verstehen sich zzgl. Porto und etwaiger Nachnahmegebühren. 

 

(2) Versandkosten und Nachnahmegebühren
Die Versandkosten und etwaige Nachnahmegebühren trägt der Kunde. Die Versandkosten sind abhängig vom Bestellwert. Sie werden auf der Bestellseite (bzw. auf dem Bestellformular bei telefonischen Bestellungen) und auch auf der Rechnung gesondert ausgewiesen. Eine Übersicht über die verschiedenen Versand- und Zahlungsmöglichkeiten sowie die entsprechenden Preise finden Sie online innerhalb unserer Kundeninformationen.

§ 4 Lieferbedingungen und Selbstbelieferungsvorbehalt

(1) Liefergebiet und Versandunternehmen
Bei Warenlieferungen erfolgt der Versand ausschließlich innerhalb Deutschlands. Bei der Standardversandmethode erfolgt der Versand nach unserem Ermessen über DHL, UPS oder HERMES oder Spedition. Bitte beachten Sie, dass beim Standardversand keine Lieferung an eine Packstation garantiert werden kann. Ist eine Lieferung per DHL gewünscht, ist diese Liefermethode bei der Bestellung anzugeben. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Produkte aufgrund der Beförderungsrichtlinien von DHL nicht über DHL geliefert werden dürfen (z.B. Feuerlöschsprays). In solchen Fällen behalten wir uns auch bei Auswahl der Versandmethode "Versand per DHL" die Zustellung über einen alternativen Paketdienst vor.


(2) Teillieferungen
Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen auf unsere Kosten berechtigt, soweit dies für die Kunden zumutbar ist. Bei Teillieferungen, die durch wilkon veranlasst oder angeboten werden, erfolgen Nachlieferungen versandkostenfrei. Bei speziellen Kundenwünschen zur Aufteilung der Lieferung werden zusätzlich die vereinbarten Versandkosten für jede Teillieferung berechnet.


(3) Lieferzeit
Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim einzelnen Produkt anders angegeben, ca. fünf bis zehn Werktage (Abweichungen ergeben sich naturgemäß bei der Zahlungsart „Vorkasse“). Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.


(4) Selbstbelieferungsvorbehalt
Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten. Das Recht zum Rücktritt besteht jedoch nur dann, wenn wir mit unserem Lieferanten ein konkretes Deckungsgeschäft (verbindliche, rechtzeitige und ausreichende Bestellung der Ware) abgeschlossen haben und wir die Nichtlieferung der Ware auch nicht in sonstiger Weise zu vertreten haben. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

§ 5 Zahlung

(1) Akzeptierte Zahlungsweisen
Die Zahlung erfolgt bei Bestellungen im Webshop wahlweise per Vorkasse, Lastschrift/Bankeinzug per Fax, PayPal bzw. PayPal Express oder Sofortüberweisung. Lastschrift/Bankeinzug per Fax steht nur registrierten Stammkunden zur Verfügung, die bereits Bestellungen im Wert von über € 1.500,-- in unserem Webshop gekauft haben. Die Freischaltung erfolgt unter dieser Voraussetzung durch die telefonische Buchungshotline. Bei telefonischen Bestellungen ist eine Zahlung per "Sofort" bzw. "Sofortüberweisung" nicht möglich. Bei Auswahl der Zahlungsart "Vorkasse" erhalten Sie unsere Bankverbindung nach Prüfung Ihrer Bestellung in einer separaten E-Mail. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb der in der Rechnung angegebenen Zahlungsfrist zu überweisen. Ist in der Rechnung kein Zahlungsziel angegeben, so ist der Rechnungsbetrag spätestens innerhalb von 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen.Bei Kursbuchungen per Vorkasse kann der Kursplatz erst mit dem Zahlungseingang garantiert werden. Bei Warenbestellungen per Vorkasse erfolgt der Versand der Ware erst nach Zahlungseingang auf unserem Konto. Bei Zahlung per Lastschrift haben Sie ggf. jene Kosten zu tragen, die infolge einer Rückbuchung einer Zahlungstransaktion mangels Kontodeckung oder aufgrund von Ihnen falsch übermittelter Daten der Bankverbindung entstehen.


(2) Bonitätsprüfung

Sofern wir in Vorleistung treten, holen wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsauskunft auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren bei der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden ein. Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt. Eine Weitergabe an sonstige Dritte erfolgt nicht. Weitere Informationen finden Sie direkt auf den Seiten der SCHUFA.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum von wilkon. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

§ 7 Widerrufsrecht

(1) Widerrufsrecht für Verbraucher
Sofern der Kunde Verbraucher ist und der Vertrag über die Lieferung von Waren oder über die Erbringung von Dienstleistungen unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wurde, steht dem Kunden ein Widerrufsrecht zu. Bezüglich der bestehenden gesetzlichen Rechte wird ausdrücklich auf die Belehrungen auf der Homepage des Verkäufers (www.academy.wilkon.de) sowie auf den Anhang zu diesen AGB hingewiesen.


(2) Nicht-Bestehen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferung von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind (z.B. Software-CDs, bei denen die Cellophanhülle geöffnet wurde). 


(3) Ordnungsgemäße Verpackung bei Inanspruchnahme des Widerrufsrechts
Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Wir bitten darum, die Ware nach Möglichkeit in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und nach Möglichkeit auch mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurückzusenden. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte nach Möglichkeit mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

Bitte beachten Sie, dass die im Paragrafen 7.3 genannten Modalitäten nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

§ 8 Pflichten des Anbieters bei Weiterbildungskursen

Die wilkon.academy verpflichtet sich
(1) dafür Sorge zu tragen, dass die Inhalte in erwachsenengerechter Form vermittelt werden,
(2) nur solche Personen mit der Durchführung des Kurses zu betrauen, die durch ihre Ausbildung u. Berufserfahrung dafür qualifiziert sind,

(3) den Kurs an von der Ausstattung und Art her geeigneten Ausbil-dungsplätzen durchzuführen.

§ 9 Rücktritt und Kündigung

(1) Rücktritt bei offenen Veranstaltungen

  • Der Vertragspartner kann bis zu 18 Tage vor Beginn der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen von einer Kursbuchung zurücktreten. Die Abmeldung muss schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Zugang bei wilkon. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet.
  • Bei später eingehenden Rücktritten ist eine Kostenpauschale von 50% der Kursgebühr zu zahlen. Die Pauschale entfällt, wenn ein geeigneter Ersatzteilnehmer benannt wird.
  • Zwei Werktage (Mo. bis Fr.) vor Beginn des jeweiligen Kurses ist ein Rücktritt nicht mehr möglich. Erscheint ein Teilnehmer nicht, ist das Entgelt deshalb in voller Höhe zu zahlen. Die Nichtinanspruchnahme einzelner Veranstaltungsteile berechtigt nicht zur Ermäßigung des Rechnungsbetrages.

(2) Kein Rücktrittsrecht bei geschlossenen Trainings

  • Bei geschlossenen Inhouse-Trainings bzw. speziell für einen Firmenkunden entwickelten Kursen besteht kein Rücktritssrecht.

(3) Kündigung bei längerfristigen Lehrgängen

  • Bei Lehrgängen, die länger als sechs Monate dauern, hat der Vertragspartner erstmalig die Möglichkeit, mit einer Frist von sechs Wochen zum Ende der ersten sechs Monate zu kündigen, danach jeweils zum Ende der nächsten drei Monate.
  • Dies gilt nicht bei reinen E-Learning-Angeboten.
  • Das Entgelt richtet sich in diesen Fällen anteilig nach der Vertragslaufzeit.

(4) Absage der Veranstaltung durch wilkon

  • Erreicht die Auslastung eines Kurses 10 Tage vor Kursbeginn nicht die beim Kurs jeweils angegebene Mindestteilnehmerzahl, kann wilkon die Veranstaltung spätestens 7 Tage vor Kursbeginn absagen (außerordentliche Kündigung). 
  • Ferner behält sich wilkon auch eine kurzfristige Absage des Kurses bei Erkrankung des Dozenten vor, soweit kein adäquater Ersatz aus dem wilkon-eigenen Trainerpool verfügbar ist.
  • wilkon wird bereits geleistete Zahlungen unverzüglich rückerstatten.
  • Weitere Forderungen des Vertragspartners sind ausgeschlossen.

§ 10 Transportschäden

(1) Offensichtliche Transportschäden
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.


(2) Versäumnis der Reklamation
Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 11 Haftung

(1) Ansprüche des Vertragspartners bzw. des Teilnehmers/der Teilnehmerin auf Schadensersatz sind ausgeschlossen.
(2) Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der wilkon.academy, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
(3) Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet wilkon nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Teilnehmers/der Teilnehmerin bzw. des Vertragspartners aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
(4) Die Einschränkungen der Absätze 2 und 3 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von wilkon, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

§ 12 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt deutsches Recht.

(2) Über diesen Vertrag hinausgehende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

(3) Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

(4) Sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten Nürnberg.

(5) Der Vertragstext wird von wilkon gespeichert und Ihnen bei Abschluss der Bestellung per E-Mail zugesendet. Sie können den Vertragstext jederzeit auf dieser Seite einsehen. Bewahren Sie diese Unterlagen sorgfältig auf. Aus organisatorischen Gründen ist es uns leider nicht möglich, Ihnen den Vertragstext zu einem späteren Zeitpunkt erneut zuzusenden.

(6) Zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten hat die Europäische Union eine Online-Plattform (“OS-Plattform”) eingerichtet. Die Plattform finden Sie unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ 
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.

Widerrufsbelehrung für Verbraucher bei Anmeldung über das Internet oder per Post / Telefax / E-Mail:

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. per Brief, Mail, Fax oder telefonisch) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Abgabe Ihrer Erklärung, z. B. durch Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

 

wilkon Akademie GmbH & Co. KG

Ulmenstraße 52d, 90443 Nürnberg

Fax: +49 (0)911 / 600 44 58 99

E-Mail: academy@wilkon.de

 

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich, spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe wie das von Ihnen verwandte Zahlungsmittel; es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. Die Frist für die Rückgewähr der Kursunterlagen bzw. den von Ihnen geschuldeten Wertersatz beginnt für Sie mit der Abgabe Ihrer Widerrufserklärung.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

Zum Muster-Widerrufsformular (PDF)